Zum Inhalt

Zur Navigation

Warchalowski-Traktoren 

Im Jahr 1858 gründete Jakob Warchalowski das Unternehmen Maschinenfabrik J. Warchalowski und produzierte Motoren, die in ganz Österreich-Ungarn verkauft wurden. Der Betrieb wurde im Laufe der Jahre vergrößert und erweitert und zahlreiche Patente wurden erworben. 1913 wurden die Industriewerke Warchalowski, Eissler & Co. gegründet, die im ersten Weltkrieg Hiero Flugmotoren in Lizenz herstellte. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Produktion von stationären Motoren wieder aufgenommen, sowie ein luftgekühlter Dieselmotor entwickelt. Die Motoren wurden ab 1956 serienmäßig in Traktoren eingebaut.

Exporte gingen in die USA, die DDR oder nach Brasilien.

Ende der Warchalowski-Produktion 

Die frühen Traktoren hatten eine Motorleistung von etwa 14 PS, später auch bis ca. 50 PS. Ab dem Jahr 1968 wurden in den Traktoren Motoren von ICH eingebaut. Anfang der 1970er Jahre wurde die Auftragslage schlechter und das Unternehmen stellte die Herstellung von Traktoren ein. Modelle der DN-Serie der Warchalowski-Traktoren hatten zum Großteil Komponenten ausländischer Betriebe verbaut. Da die Entwicklungskosten mit der Zeit zu hoch wurden, stellte das Unternehmen den Betrieb in den 1980er Jahren ein.

Modellübersicht gebrauchte Traktoren Ersatzteile Warchalowski